Artikel

Die Verantwortung mittragen: Wie wir in einer sich ständig verändernden Welt etwas bewirken

Die Digitalisierung wurde im vergangenen Jahr durch die Pandemie rasant beschleunigt, weil Unternehmen zunehmend auf digitale Prozesse setzen, um mit ihrem Umfeld zu interagieren. Deshalb sind unsere Kunden*innen noch anspruchsvoller geworden, wünschen sich schnelle Problemlösungen und erwarten noch schnellere Ergebnisse als früher. Zusätzlich bringt die Arbeit mit Kunden, Endbenutzern und dem Lieferteam auf Distanz eine weitere Ebene der Komplexität mit sich. Dies stellt das Produktmanagement vor neue Herausforderungen, und die meiste Zeit fallen diese höheren Erwartungen auf unsere Product Owner zurück.

Die Ein-Mann-Show ist vorbei

Bei Nortal wollen wir die Bedürfnisse und Herausforderungen unserer Kunden*innen verstehen. Unsere Experten*innen wollen in großen Dimensionen denken und Lösungen schaffen, die einen bedeutsamen, umfassenden Einfluss haben. Deshalb überprüfen wir ständig, ob unsere Arbeitsweise tatsächlich dazu geeignet ist, die Herausforderungen zu meistern und einen Mehrwert zu schaffen. Und deshalb wissen wir, dass der Schlüssel zum Erfolg in einer immer schneller werdenden Welt darin liegt, sich nicht nur auf eine Person im Team zu verlassen, die eine Vision und eine Strategie entwickelt und diese am Ende auch umsetzt.

Auch wenn solche raren Einhörner existieren, haben unsere Erfahrungen immer wieder bestätigt, dass das beste Produktmanagement als Gruppenleistung erreicht wird. Jedes Teammitglied muss auf das gleiche Ziel hinarbeiten und eine gemeinsame Grundeinstellung haben, um Probleme zu erkennen, Hypothesen zu validieren und schlussendlich die richtige Lösung zu entwerfen.

Die heilige Dreifaltigkeit des optimalen Produktmanagements

Die heilige Dreifaltigkeit des optimalen Produktmanagements Was ist die richtige Herangehensweise? Um bei der Entwicklung der richtigen Produkte für unsere Kunden*innen erfolgreich zu sein, müssen wir uns für drei Aspekte einsetzen:

– Das Verständnis für die geschäftlichen Anforderungen und Möglichkeiten unserer Kunden*innen, um diese strategisch zu unterstützen.
– Die Nutzung von Technologie und Innovation, um komplexe Probleme zu lösen und einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.
– Sich um die Endbenutzer*innen kümmern, denn letztendlich wird der Erfolg des Projekts davon bestimmt, wie diese den Service erleben.

Bildquelle: © Martin Eriksson, 2011

 

Indem wir diese drei Dinge zusammenführen und sie im gesamten Team berücksichtigen, können wir für unseren Kunden*innen ein strategischer Partner sein, der sie in allen Phasen des Produktlebenszyklus unterstützt. Und, was am wichtigsten ist, wir können das bestmögliche Produkt entwickeln. Auf diese Weise übernehmen wir eine wichtige Rolle, indem wir eine Verbindung zwischen der Software und dem Geschäft herstellen, um eine positive Veränderung zu bewirken.

Was einen Product Owner ausmacht

Unser Fokus ist immer darauf gerichtet, eine Wirkung zu erzielen. Aber wie stellen wir sicher, dass wir beständig wachsen und weiterhin über die besten Ressourcen verfügen? Nachdem ich mehr als neun Jahre bei Nortal in verschiedenen Bereichen gearbeitet habe, von eHealth und eGovernment bis hin zum privaten Sektor, bin ich immer wieder erstaunt über meine schnelllebigen und supertalentierten Kollegen*innen.

Im Laufe der Jahre waren die wichtigsten Aspekte, die mein Wachstum im Unternehmen beschleunigt haben,

1.) die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite, und

2.) die verrückten Herausforderungen.

Aus meiner Komfortzone herauszutreten, etwas anderes auszuprobieren, zu experimentieren und jeden Tag aus meinen Fehlern zu lernen, ist der beste Weg zu wachsen. Bei all dem wird man von den Menschen um einen herum beeinflusst – der Schlüssel zum Erfolg ist für mich demnach, von anderen zu lernen und diejenigen zu finden, die neue Einsichten und Gedanken bieten.

Diese beiden Aspekte – Menschen und neue Herausforderungen – sind der Grund, warum wir bei Nortal globale Lernteams aufbauen. Für unsere produktbezogenen Rollen ist der Produkt-Hive der Ort, an dem wir lernen, groß zu denken und komplexe Probleme zu lösen. Der Schlüsselfaktor dabei ist die offene Denkweise und Schaffung einer gemeinsamen Lernkultur.

Nortal ist ein großes Unternehmen – wir haben so viele großartige Mitarbeitende, die überall auf der Welt arbeiten. Eine Menge ihres Wissens kann geteilt und wiederverwendet werden. Der Product Hive ist genau das: Wir bringen Erfahrungen bei Nortal und in der Branche zusammen und teilen sie. Indem wir zusammenarbeiten, können wir unser berufliches Wachstum beschleunigen und einen größeren Einfluss ausüben.

Hives: Gemeinschaften innerhalb von Nortal

Die meisten Hive Leader und dazu zähle ich auch mich selbst, investieren 80 % unserer Zeit in die täglichen Projekte, aber die zusätzlichen 20 % verbringen wir damit, die Magie in den Hives entstehen zu lassen.

Die Herausforderung besteht darin, die richtige Balance zu finden und sicherzustellen, dass alle unsere Standorte zusammenarbeiten und voneinander lernen. Wir entwickeln nicht nur ständig neue Lernmöglichkeiten und Trainings, sondern denken auch darüber nach, wie wir das Onboarding neuer Mitarbeitender am besten unterstützen, mit Recruitern zusammenarbeiten, Leveling-Verfahren entwickeln und vieles mehr. Aber unsere Hauptziele bleiben: Silos aufzubrechen, Ideen frei fließen zu lassen und eine Gemeinschaft mit einem Gefühl der Zusammengehörigkeit zu schaffen!

Es liegt in unserer Natur, uns ständig zu verbessern, uns schnell anzupassen und etwas zu bewirken. Besuchen Sie unsere Karriereseite und kommen Sie zu Nortal, wenn Sie das Gefühl haben, dass dies auch in Ihrer DNA liegt!

Mehr zum Thema

Veranstaltung

  • Nahtlose Lösungen
  • Strategie und Transformation
  • Government

Event: Nortal auf dem Public Summit 2024

Am 10. und 11. April ist Nortal als Silber Sponsor Teil des Public Summit 2024 in Berlin. Sein auch Sie dabei und entdecken Sie die wegweisenden Technologien.

Erfolgsgeschichte

  • Nahtlose Lösungen
  • Strategie und Transformation

Die Digitalisierung des Nord-Ostsee-Kanals

Nortal wurde gemeinsam mit Entwicklungsdienstleister B3IT Systeme GmbH beauftragt ein System zu integrieren, was eine reibungslose und sichere Schifffahrt für alle Nutzende gewährleistet.

Artikel

Gradient glasses and cubes, 3d rendering
  • Daten und KI
  • Gesundheitswesen
  • Kund*innen
  • Unternehmen

Verbesserung der Datenqualität mit generativer KI

In der heutigen Welt sind Daten die Währung der Innovation, und Unternehmen wenden sich an die generative KI (GenAI), um ihre Datenprobleme zu lösen. Wir navigieren durch die unbekannten Gewässer, wie GenAI die Risiken einer schlechten Datenqualität mindern und ein Ökosystem zuverlässiger, angereicherter Daten kultivieren kann.

Kontaktieren Sie uns 

Wir machen Ihr Projekt zu unserem Anliegen.