Service

  • Daten und KI
  • eZensus
  • Nahtlose Lösungen

Industrie

  • e-Zensus und Statistik
  • Government
  • Wirtschaft in Echtzeit

Artikel

Oman setzt auf die Digitalisierung und führt einen registergestützten Zensus durch

In der heutigen sich ständig verändernden Welt, in der datengestützte Entscheidungsfindung von großer Bedeutung ist, ist eine Volkszählung eine der wichtigsten Erhebungen, die ein Staat durchführt. Am Ende eines turbulenten Jahres mit Corona-Beschränkungen und Sperrungen im Jahr 2020 hat das Sultanat Oman beim ersten Versuch eine vollständig registerbasierte Volkszählung abgewickelt. Damit kann das Land jederzeit eine Volkszählung mit nur einem Klick durchführen und schnell und effizient auf Bevölkerungsänderungen reagieren.

Innovationen der Regierung

Die Entwicklung des Zensus

Seit jeher werden Zensus-Daten zur Information und Steuerung der Politik verwendet. Die Art und Weise, wie Volkszählungen durchgeführt werden, hat sich jedoch mit dem Fortschritt der Technologie verändert.

Im Jahr 1440 verwendeten die Inkas, die keine Schriftsprache besaßen, ein System von Knoten an Schnüren aus Lama- oder Alpakahaar, um Volkszählungsdaten zu erfassen und ihr Reich zu verwalten.

Im Jahr 2020, 580 Jahre später, schaffte der Oman eine vollständig registergestützte Zählung beim ersten Versuch. Omans Methode wurde sogar vom Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNPF) als internationales Modell für den Übergang von einer traditionellen Volkszählung zu einer registergestützten Zählung hervorgehoben.

In den letzten 20 Jahren hat der Oman einen starken Schwerpunkt auf die Digitalisierung gelegt. Infolgedessen ist der eGovernment-Entwicklungsindex des Landes von 0,36 (Rang 98) im Jahr 2003 auf 0,78 (Rang 50) im Jahr 2020 gestiegen. Der Zensus mit einem Mausklick ist ein weiteres hervorragendes Beispiel für die digitale Transformation des Landes.

1993

Etablierung eines Zivilregisters

2003

Nationale Strategie für die digitale Gesellschaft und elektronische Behördendienste

2009

Einweihung des Nationalen Datenzentrums (NDC)

2010

Gründung des Oman National Computer Emergency Readiness Teams (OCERT)

2012

Start des Programms zur digitalen Transformation

2014

Einführung der staatlichen Cloud „G-Cloud“

2016

Einführung des Portals „Invest Easy“

2017

Einführung des Steuerverwaltungssystems für die Körperschaftssteuer

2018

Einführung des E-Justiz-Systems „Tawtheeq“

2020

Abschluss des ersten e-Zensus

Die Herausforderung

Oman führte seinen ersten Zensus im Jahr 1993 durch, weitere folgten 2003 und 2010. Die traditionelle Volkszählung birgt allerdings einen entscheidenden Nachteil: Es gehen viel Zeit und Geld verloren. Ohne digitale Lösungen sind Befragungen sehr teuer und es dauert lange, bis die Ergebnisse vorliegen.

Beim Zensus 2010 wurden Tür-zu-Tür-Besuche und ein Online-Fragebogen kombiniert. Insgesamt waren fast 6.600 Personen an dem Prozess beteiligt und die Kosten reichten von Gehältern, Transportkosten und Tagegeldern bis hin zu Kosten für die Analyse nach der Zählung und die Veröffentlichung. Darüber hinaus wurde ein Großteil der Dateneingabe und -verarbeitung manuell vorgenommen, was zu Fehlern führen kann.

Für den Zensus 2020 dachte der Oman deutlich zukunftsorientierter und setzte vollständig auf Innovation. Wir bei Nortal haben eng mit dem Nationalen Zentrum für Statistik und Information zusammengearbeitet, um eine Datenverarbeitungsstrategie sowie eine Architektur zu entwerfen und das e-Zensus-Projekt zu entwickeln. Das Ergebnis: Das Sultanat wurde zu einem der wenigen Länder weltweit und zum ersten in der arabischen Welt, das eine Volkszählung durchführte, die vollständig auf der Datensammlung durch Verwaltungsunterlagen beruhte. Die durch die Volkszählung gewonnenen Daten und Indikatoren sind entscheidend für die Weiterentwicklung der Oman Vision 2040 und haben wichtige Auswirkungen auf die Entwicklungsplanung in allen Bereichen des Sultanats.

– Taavi Einaste, CEO, Nortal Naher Osten und Afrika

Der erfolgreiche, vollständig registergestützte Zensus im Oman ist ein großer Schritt in Richtung Entscheidungsfindung in Echtzeit, die auf nationaler Ebene zu mehr Effizienz sowie schnellerer politischer Entscheidungsfindung führen kann und die Bevölkerung so zufriedener macht.

Die Lösung

Dieser Ansatz nutzt die Eingaben aus verschiedenen Verwaltungsregistern. Die Daten werden unter Verwendung fortschrittlicher Extraktions-, Lade- und Transformationspraktiken abgeglichen, um die erforderlichen Informationen für die Volkszählungsbereitschaft zu erhalten.

Ein Hauptziel des e-Zensus-2020-Projekts war die Implementierung von Bevölkerungs-, Wohnungs- und Niederlassungs-Hubs, die nahezu in Echtzeit aktualisiert werden – sobald ein Eintrag in die Verwaltungsregister erfolgt ist. Gemeinsam mit dem ehrgeizigen Team des National Center of Statistical Information (NCSI) hat Nortal Datenaustauschstandards etabliert, die von 24 Verwaltungsregistern genutzt werden, um Daten für die Volkszählung bereitzustellen.

Dank modernster Technologie kann die Lösung e-Zensus 2020 Millionen von Datensätzen aus verschiedenen Verwaltungsregistern aufnehmen. Statistische Klassifizierungen werden anhand der Metadaten vorgenommen, gefolgt von technischen und logischen Datenvalidierungsprüfungen. Die statistische Behörde im Oman arbeitet mit aggregierten Daten, sodass die Privatsphäre der Bürger*innen gewahrt bleibt.

Schließlich wird die Methodik des Zensus auf die Daten aus den Registern angewandt und die Geodaten werden zur Unterstützung der Volkszählung verarbeitet. Die Ergebnisse werden dann über das Online-Portal e-Zensus verbreitet.

Der gesamte Prozess ist vollständig automatisiert, sodass der Oman jederzeit eine Zählung auf Abruf durchführen kann.

4.5m

Gezählte Personen

95 %

Datenqualität

100m+

Verarbeitete Einträge

Das Ergebnis

Die erste in der arabischen Welt

Am 14. Dezember 2020 bestätigte Seine Majestät Sultan Haitham Bin Tarik die Ergebnisse der elektronischen Volks-, Wohn- und Betriebszählung 2020, aus denen hervorging, dass die Bevölkerung des Sultanats am 12. Dezember 2020 4.471.148 Einwohner zählte. Trotz des Ausbruchs der Corona-Pandemie verlief beim e-Zensus 2020 alles nach Plan.

Nortal oman sultan

Oman war die erste Nation in der arabischen Welt, die im ersten Anlauf erfolgreich und gleichzeitig alle drei Hauptregister in einer einzigen Volkszählung zählte. Der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen bezeichnet den Zensus in Oman als weltweites Modell für den Übergang von traditionellen Zählungen auf der Grundlage von Erhebungen vor Ort zu Zählungen auf der Grundlage von nationalen Verwaltungsunterlagen.

Die vollständig registergestützte Volkszählung in Oman wies eine Datenqualität von 95 % auf, wobei mehr als 100 Millionen Datensätze verarbeitet wurden. Man geht davon aus, dass durch die Umstellung auf eine vollständig registergestützte Volkszählung etwa 23 Millionen USD eingespart werden konnten. Der größte Teil davon resultierte daraus, dass nur 74 Mitarbeiter an der Volkszählung arbeiteten, verglichen mit mehr als 6.000 Mitarbeitern im Jahr 2010.

Oman ist das erste Land im Golf-Kooperationsrat, das im Jahr 2020 eine zu 100 % registergestützte Volkszählung durchführen wird.

1.

Nation in der arabischen Welt, die erfolgreich und gleichzeitig alle drei Hauptregister beim ersten Versuch zählt.

23m

US-Dollar sparte der Oman durch die Umstellung auf den vollständig registergestützten Zensus.

74

Mitarbeitende arbeiteten an dem Zensus 2020, verglichen mit mehr als 6.000 Mitarbeitenden im Jahr 2010.

Die Grundlage einer proaktiven Regierung

Der e-Zensus ist nur der erste Schritt. Er liefert den politischen Entscheidungsträgern wichtige Informationen zum Verständnis der Bevölkerungsentwicklung in verschiedenen Regionen und Kategorien, um für die Zukunft planen zu können.

Darüber hinaus kann die Regierung proaktiv mit ihren Bürgern kommunizieren, basierend auf deren Bedürfnissen, Vorlieben und Lebensereignissen, wie etwa der Heirat oder der Geburt eines Kindes. Mit Hilfe von Geburtsdaten kann die Regierung beispielsweise automatisch Informationen über Sozialleistungen und andere hilfreiche Informationen für frisch gebackene Eltern weitergeben. In Bezug auf die Hochschulbildung kann die Regierung Daten über Student*innen und ihre Spezialisierungen nutzen, um Arbeitsplätze und andere Beschäftigungspläne für junge Menschen zu planen, die in den Arbeitsmarkt eintreten.

Die Entwicklung und Umsetzung proaktiver Verwaltungsleistungen ermöglicht es der Regierung, das Engagement zu erhöhen und ihren Bürger*innen Mehrwert zu bieten.

– Tomy Bosco, Business Area Director bei Nortal

Es war ein Privileg, an diesem Projekt mit dem NCSI und dem Sultanat Oman zu arbeiten. Meiner Meinung nach ist Oman ein globaler Vorreiter, der zeigt, wie Technologie öffentliche Dienstleistungen beschleunigen und ermöglichen kann.

Man

Regierungen und Gesellschaften umgestalten

Digitale Werkzeuge können, richtig eingesetzt, die Interaktion zwischen Bürger*innen und Behörden verbessern und die Art und Weise, wie Gesellschaften funktionieren, verändern.

Eine digital gestützte Verwaltung ist nah an der Bevölkerung dran und geht proaktiv auf die Bedürfnisse in Bezug auf soziale Sicherheit und Steuern ein. Sie verändert buchstäblich die Art und Weise, wie die Bürger*innen mit ihrer Regierung interagieren und wie sie sie erleben.

Mehr entdecken

Mehr zum Thema

Veranstaltung

  • Nahtlose Lösungen
  • Strategie und Transformation
  • Government

Event: Nortal auf dem Public Summit 2024

Am 10. und 11. April ist Nortal als Silber Sponsor Teil des Public Summit 2024 in Berlin. Sein auch Sie dabei und entdecken Sie die wegweisenden Technologien.

Veranstaltung

  • Nahtlose Lösungen
  • Strategie und Transformation
  • Government
  • Transformation der Regierung

Event: Nortal zu Gast beim Kongress "Digitaler Staat" am 13. März

Der Behörden Spiegel lädt am 12. und 13. März zum Kongress "Digitaler Staat" ein. Auch Nortal darf mit einem inspirierenden Vortrag Teil dieser Veranstaltung sein.

Artikel

  • Daten und KI
  • Experience und Design
  • Moderne Software-Entwicklung
  • Nahtlose Lösungen
  • Bürgerzentrierte, personalisierte digitale Verwaltung
  • Government

Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Verwaltung

Nortal hat für das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren eine KI-basierte Lösung als Proof of Concept (PoC) umgesetzt. Der PoC löst operative Herausforderungen im Beschaffungsprozess.

Kontaktieren Sie uns 

Wir machen Ihr Projekt zu unserem Anliegen.