Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Investor blog
Blog

Choose your region

Selecting a region changes the language and/or content on Nortal.com

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Investor blog
Blog

VIDEO: Weltweit führende Lösungen für die Herstellung von Biokraftstoff

Hendrik Lume, Partner und Senior Business Consultant bei Nortal, May 18, 2020

Die letzten Monate haben gezeigt, wie anfällig internationale Versorgungsketten für eine Unterbrechung sind. Eine weit fortgeschrittene Automatisierung und Digitalisierung gehören zum Bestandteil der Lösung, um eine Widerstandsfähigkeit gegen solche Schocks aufzubauen. Basierend auf dieser Annahme nahm Nortal am Webinar von Enterprise Estonia teil und stellte seine Best Practices in der Umgestaltung der Produktion durch technologiegetriebene Innovation vor, die Ihrem Geschäft helfen können, auf sich beständig ändernde Herausforderungen vorbereitet zu sein.

Kurz gesagt, das Konzept einer intelligenten Industrie lässt sich darauf reduzieren, die IT als einen strategischen Partner für das Management anzusehen und als einen Wegbereiter zu einer Umgestaltung des Geschäfts. Das bedeutet, dass die IT in einem komplexen Ökosystem existiert (und nicht als eine separate und einfache Geschäftsfunktion), in dem die Geschäftsprozesse und die Technologien voneinander abhängig sind.

Ein digitales Ökosystem aufbauen

Der Ansatz, die IT als ein Ökosystem zu betrachten, wird Ecosystem Thinking genannt. Dieses Konzept entstand teilweise aus der zunehmenden Frustration von Unternehmen, die mit den Grenzen großer, monolithischer, moderner ERP-Systeme kämpfen. In der Vergangenheit haben die Verkäufer von modernen ERP-Systemen versucht, eine wachsende Anzahl von Geschäftsfunktionen mit diesen Systemen abzudecken. Jedoch führen immer spezialisiertere Geschäftsprozesse und sich schnell ändernde Anforderungen diesen Ansatz an seine Grenzen. Laut Gartner hat dies bereits zu einer neuen Ära von postmodernen ERP-Systemen geführt, die darauf abzielen, sich auf die zentralen Geschäftsfunktionen zurückzubesinnen, für die sie einst entwickelt wurden.

Postmoderne ERP-Systeme sind ein gutes Beispiel für Ecosystem Thinking, da sie Technologien oder bestimmte Geschäftsbereiche nicht in Isolation betrachten. Bei postmodernen ERP-Systemen geht es darum, die beste Lösung für ein spezielles Problem zu finden, wobei die gegenseitigen Abhängigkeiten in der Gesamtheit des Ökosystems des Geschäfts berücksichtigt werden.

Ecosystem Thinking bei der Herstellung von Biokraftstoff

In dieser Fallstudie geht es darum, wie Ecosystem Thinking und ein postmodernes ERP die komplexe Lieferkette für einen führenden Hersteller von Biokraftstoff effizienter machen. Basierend auf solidem IT-Wissen und zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Öl- und Gasbranche lieferte Nortal eine weitrechende, robuste Lösung für eines der wichtigsten Unternehmen der Branche.

Kurz gesagt, der Hauptvorteil dieser maßgeschneiderten Lösung ist der nahezu vollständige Automatisierungsgrad. Die Lösung rationalisiert Dutzende von Prozessen von dem Moment an, an dem Ölprodukte beim Terminal eintreffen bis zu dem Punkt, an dem die Lieferung an Großhändler und Kunden geht.

100 % Rückverfolgbarkeit, 93 % Zeitminderung für Serviceaktionen und ein 30 % Anstieg der Zuverlässigkeit von Informationen in der Logistik sind einige der bemerkenswerten Auswirkungen dieser Lösung. Am wichtigsten aber, unser Kunde ist jetzt bereit, sich an alle neuen Herausforderungen anzupassen, die der Markt mit sich bringen könnte.

Sofern Ihr Interesse erweckt wurde, sie mehr über unseren Ansatz und die Fallstudie des Kunden erfahren möchten, schauen Sie die Aufzeichnung des Webinars an.

Das vollständige Webinar über zukunftssichere Versorgungsketten dank der smartESTen Digitalisierung finden Sie hier.

Sie können mich gerne kontaktieren, wenn Sie mit mir diskutieren möchten, wie unser Ansatz Ihrem Geschäft zugutekommen kann. Wir sind immer bereit uns mit Ihnen auszutauschen und zu brainstormen, um die besten Lösungen für Ihre spezifischen Herausforderungen zu finden.

Hendrik Lume

Lassen Sie uns Kontakt aufnehmen!

Hendrik Lume

Hendrik Lume ist Senior Consultant bei Nortal und hat den Großteil des letzten Jahrzehnts damit verbracht, der öffentlichen Verwaltung und Unternehmen zu helfen den digitalen Wandel zu gestalten und nutzerfreundliche digitale Lösungen einzuführen. Jetzt arbeitet er mit aller Kraft daran, Estlands nahtlose digitale Gesellschaft auch nach Deutschland zu bringen. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie er Ihnen helfen kann, schreiben Sie ihm eine E-Mail.