Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Investor blog
Blog

Choose your region

Selecting a region changes the language and/or content on Nortal.com

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Investor blog
Blog

Wie Sie Ihre grobe Idee schnell in eine funktionierende Lösung umsetzen

Maria Laanejärv, UI/UX-Designerin bei Nortal, September 11, 2020

Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihre goldene Idee an einem Tag beleben. Prototypisieren, testen und entscheiden Sie, ob Ihre Lösung, Ihr Produkt oder Ihre Idee in Frage kommt und sich auf einem vielversprechenden Weg befindet. Nun, das Nortal UX-Team hat das Design System in die designorientierten Workshops aufgenommen, und voila, der typische viertägige Design-Sprint wurde auf eine Tag verkürzt.

Der Design-Sprint ist eine unverzichtbare Praxis in jedem Entwicklungsprozess. Sie können innerhalb weniger Tage greifbares Feedback zu Ihren neuen Produkten, Dienstleistungen oder Lösungen erhalten, um herauszufinden, was funktioniert und was nicht. Er validiert, ob ein Projekt, das aus dem Bauch heraus eine gute Idee zu sein scheint, es wert ist, die ganze Zeit und das Geld zu investieren. Mit anderen Worten: Der Design-Sprint ist Ihre „ground control“ bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen. Daher gibt es wenig bis gar keine zwei Meinungen über den Wert, den er bringt; wir haben jedoch ein wenig mit den Taktikenexperimentiert und herausgefunden, dass es Raum gibt, den Produktentwicklungsstart zu beschleunigen.

So geht’s

Als Schöpfer des Design-Sprints hat Google eine Version 2.0 erstellt, die einen viertägigen Prozess darstellt. Sie wurde entwickelt, um bedeutende Herausforderungen schnell zu lösen, neue Produkte zu erstellen oder bestehende zu verbessern. Der Sprint komprimiert potenziell monatelange Arbeit auf wenige Tage.

Quelle: Medium

Wir arbeiten seit Jahren mit designorientierten Workshops und haben von zahlreichen Entwicklungsfällen profitiert. Da sich die Designwerkzeuge in den letzten Jahren jedoch stark weiterentwickelt haben und der Aufstieg von Design Systemen die Art und Weise, wie die Produktentwicklung gehandhabt wird,verändert, ist die Möglichkeit für eine Effizienzsteigerung gegeben.

Mit anderen Worten: Mit dem Design System als Hauptakteur sind wir drei Schritte weiter gegangen und haben den gesamten Design-Sprint auf einen Tag verkürzt. Ein gutes Beispiel dafür ist der Fall Bliggit – Innovative App für die Stadt Wuppertal, bei dem wir mit Hilfe von Eintagessprints iteriert haben.

Die primären Vorteile dieser neuen Effizienzstufe sind:

  • Eine strukturierte, angeleitete Arbeitsweise, die es uns ermöglicht, uns auf die Erfahrungen der Benutzer und die geschäftlichen Bedürfnisse zu konzentrieren und gleichzeitig Streitigkeiten über unwesentliche Details auszuschließen.
  • Design System, ein Werkzeug, das die Erstellung von High-Fidelity-Prototypen ermöglicht und diese bei Bedarf schnell iteriert. Auch für die Bliggit-Anwendung haben wir nur High-Fidelity-Prototypen verwendet, die das Endprodukt vollständiger darstellen als Low-Fidelity-Wireframes. Unsere sind klickbar und reagieren auf die Aktionen des Benutzers, indem sie authentische Schnittstelleninteraktion imitieren.

Low Fidelity vs. High Fidelity Wireframes – Bliggit App

 

  • Wiederverwendbare, Design- und Entwicklungskomponenten ermöglichen es, innerhalb von Minuten ein minimal brauchbares Produkt zu bauen, das bereits in der ersten Testrunde ein gleichmäßiges Erscheinungsbild aufweist. Dank unseres Design-Systems ist es auch einfach, den Dunkelmodus zu implementieren.

 

Ein eintägiger Design-Sprint setzt jedoch voraus, dass die Vorarbeiten vor dem Workshop abgeschlossen sind.

Einschließlich:

Damit konzentrierten sich die Ressourcen beim Workshop ausschließlich auf das Testen und Validieren der Geschäftsidee.

Warum es wichtig ist

Fassen wir den Prozess der Nutzung des eintägigen Design-Sprints zusammen. Wir haben gemessen, dass unser eintägiger Ansatz bis zu zwei Monate an Designprüfungen einspart. Wenn diese eingesparte Zeit in Budget umgewandelt wird, kann dies für Unternehmen eine erhebliche Kostenersparnis bedeuten. Wir haben diesen Ansatz erfolgreich in unserem Bliggit-App Projekt eingesetzt, wo wir Dutzende von eintägigen Sprints durchgeführt haben.

Ohne die zeitraubenden Design-Mock-ups und das immer wiederkehrende Neuschreiben des Codes von UI-Komponenten können Designer und Entwickler ihre Zeit daher darauf konzentrieren, schneller Ergebnisse zu liefern und den Unternehmen mehr Wert zu bieten, anstatt Zeit in sich wiederholende Arbeiten zu investieren.

Am Ende des Tages zielt der eintägige Workshop darauf ab, die beste konkrete Lösung mit messbaren Beweisen für die Unterstützung des Wachstums Ihres Unternehmens zu finden. Erkunden Sie unsere Bliggit-und Daman-Projekte um Praxisbeispiele zu erhalten.

Wenn Sie in einem einstündigen Workshop mehr über unser Design System aus erster Hand erfahren möchten, nehmen Sie mit uns an der Design Thinking Conference 2020 teil.

Eine kleine Vorschau auf unseren Workshop:

Maria Laanejärv

Maria Laanejärv

Maria ist User Experience- und Benutzeroberflächen-Designerin bei Nortal. Ihre Leidenschaft gilt dem Sammeln, Recherchieren, Untersuchen und Bewerten von Benutzeranforderungen. Daher ist sie eine Schlüsselfigur, wenn es um die Entwicklung internationaler digitaler Produkte und Dienstleistungen geht, die eine nahtlose Benutzererfahrung erfordern. Sie ist wirklich fasziniert vom gesamten Prozess der Entwicklung einer Anwendung oder einer Website.